Werbeanzeigen auf Spiegelflächen

Admirroration, ein amerikanisches Unternehmen, hat es möglich gemacht, Werbung in Form von Videoclips oder Bildern in einen Spiegel hinein zu projizieren. Diese digitale Technologie funktioniert folgendermaßen: Über einen Server werden via WLAN die Werbebotschaften auf ein Feld im Spiegel übertragen. Hierbei können die gängigen Datei-Formate in Form von Texten, Videos, Bildern etc. eingesetzt werden. Die Wiedergabe der Werbung kann dabei entweder zu bestimmten Zeitpunkten oder aber individuell über Bewegungssensoren gestartet werden.
» weiterlesen… «

Auf der Suche nach kreativen Werbeflächen

Werbeflächen sind meist rar und können zur echten Kostenfalle werden. Durch eine geschickte und gezielte Platzierung der eigenen Werbebotschaft kann ein Unternehmen für Aufmerksamkeit sorgen. Zu den gängigen Werbeflächen zählen Anzeigen in Zeitschriften oder Magazinen und Werbeplakate auf öffentlichen Plätzen. Ideenreichtum bei der Wahl des passenden Ortes für die eigene Werbebotschaft kann jedoch bares Geld wert sein. » weiterlesen… «

Ein Bläschen „Frischluft“ bitte!

Ein Schweizer Ferienort machte mit einer sehr schönen Werbekampagne von sich reden. Der Ferienort Braunwald ist ohnehin einzigartig: Das Örtchen ist mit dem Auto nicht erreichbar, sondern nur mit einer Standseilbahn. Die kleine Gemeinde im Schweizer Kanton Glarus ist autofrei!

Diese Besonderheit wurde in einer Kampagne des örtlichen Tourismusbüros verarbeitet: Stadtmenschen, die täglich zwischen Autoabgasen und Industrieabgasen leben müssen, dürfen nun auch etwas „Frischluft“ schnuppern. Dies verspricht zumindest das kreative und witzige Werbeplakat, das im Stadtraum befestigt wurde.

„Hallo Stadtmenschen, schnuppert hier mal eine Prise Höhenluft“, heißt das Motto der Kampagne. Die Werbeagentur BBDO steckt hinter der Kampagne. Die Plakate wurden mit Luftpolsterfolien beklebt. Diese „Knallfolie“ besteht aus kleinen Bläschen, die man kaputtmachen kann. Glaubt man dem Slogan, strömt dann frische Luft aus Braunwald aus den Bläschen heraus.

Neukundenwerbung im Schrebergarten

Als Werbender ist man stets auf der Suche nach geeigneten Werbeflächen für die eigene Werbebotschaft. Es muss nicht immer gleich eine große Plakatfläche sein, auch Tüten können beispielsweise zur Werbefläche umfunktioniert werden. Tüten sind ein idealer Werbeträger und können als Give Away an Kunden verteilt werden. Doch kann man das „Werbemittel“ Tüte auch zur Gewinnung von neuen Kunden einsetzen?

Wie dies funktionieren kann, hat das Projekt „GartenPost“ unter Beweis gestellt. Bei der „GartenPost“ werden kleine Tüten über Zaunlatten gehängt. In den wetterfesten Tüten können Kataloge, Zeitschriften, Bestellkarten und Warenproben deponiert werden. Die Tüten werden in Schrebergärten, Wohnanlagen und Gartencentern verteilt. Auch wenn die Zielgruppe durch diese ungewöhnliche „Mindestanforderung“ eingeschränkt wird, handelt es sich sicherlich um ein sehr effektives und aufmerksamkeitsstarkes Werbemittel.

Die Verteilung der Werbemittel ist regional oder bundesweit möglich. Die Mindestauflage der Verteilmenge liegt bei 10.000 Exemplaren. Mehr Infos findet man auf garten-post.de.

Werbung auf Fahrrädern – wheelposter.de

Sie sind auf der Suche nach einer ausgefallenen und prägnanten Werbefläche? Vielleicht werden Sie hier fündig: Der Werbeflächenvermarkter „wheel-poster“ bietet Plakate für Fahrräder an. Mit sog. Wheelposters ist man in jeder Innenstadt vertreten: Sei es an Haltestellen von Bus und Bahn, vor der Uni, der Schule, vor Bars und Lokalen oder direkt in der Fußgängerzone. » weiterlesen… «

Where Am I?

You are currently browsing entries tagged with Werbeflächen at Werbeideen.