Der richtige Online-Mix

Es reicht heutzutage nicht mehr aus, eine Webseite zu erstellen und darauf zu vertrauen, dass die Besucher von alleine auf die Webseite kommen. Wer richtiges Online-Marketing betreiben will, muss diese Webseite auch gezielt bewerben. Andernfalls wird die Webseite zum Staubfänger im virtuellen Raum und nur selten wird sich ein Besucher blicken lassen. Gleichwohl tun sich immer vielfältigere Möglichkeiten auf, wie man eine Webseite bewerben kann.

Die Herausforderung für jeden Online-Marketer besteht darin, diese vielen Instrumente zu koordinieren und die effektivsten Wege zu identifizieren. Doch welche Instrumente kann man einsetzen, um eine Webseite zu bewerben?

Suchmaschinenmarketing: Auf Suchmaschinen wir Google oder Yahoo kann man Textanzeigen für bestimmte Suchanbegriffe schalten. Die Bezahlung erfolgt per Klick. Die Klickpreise können je nach Suchbegriff sehr unterschiedlich ausfallen und bei wenigen Cent oder bei mehreren Euro liegen.

Suchmaschinenoptimierung: Man ist bestrebt für einen bestimmten Suchbegriff in den organischen Suchanfragen möglichst weit oben zu landen. Durch das Setzen von Links und eine Optimierung der eigenen Webseite wird dieses Ziel erreicht.

Affiliate Marketing: Beim Affiliate Marketing bezahlt man „Vermittler“ für die Weiterleitung von Konsumenten oder Interessenten. Abgerechnet wird pro Lead, pro Klick oder pro Sale. Der Webseitenbetreiber stellt dem „Vermittler“Tools wie Banner oder Anzeigentexte zur Verfügung.

E-Mail-Marketing: Durch das Sammeln oder das Anmieten von E-Mail-Adressen kann man das schnellste Medium der Welt zur Ansprache von potentiellen Kunden nutzen und für Kundenbindung sorgen.

Social-Media-Marketing: Ziel ist es hierbei auf Twitter, Facebook und Co. eine große Zahl an Fans und Follower zu generieren, um diese auf die eigene Webseite zu lotsen.

Display-Werbung: Es werden Banner und Videoanzeigen auf anderen Webseiten platziert. Bei jedem Klick gelangen Besucher auf die eigene Webseite. Abgerechnet wird bei der Display-Werbung nach einem Tausend-Kontakte-Preis.

Contenterstellung: Content is king! Durch das regelmäßige Erstellen von Medieninhalten wie eBooks oder Blogbeiträgen versucht man neue Besucher zu locken und „alte“ Besucher zu binden.

Online-PR: Hierbei werden Presseportale genutzt, um Pressemitteilungen zu veröffentlichen und neue Besucher zu generieren.

Werbung im Google Street View

Eine besonders kreative und witzige Idee hatte ein junger Musiker aus Kanada. Sein Ziel war es, seine eigene Band zu bewerben. Der Kommunikationskanal war dabei ein sehr ungewöhnlicher: Er machte Werbung für seine Band auf dem sog. “Google Street View“. Der Street View ist eine Weiterentwicklung von Google Maps. Google Street View zeigt Großstädte aus der Sicht eines Autos. » weiterlesen… «

InText-Werbung

Bei der sog. InText-Werbung erscheint eine Werbeanzeige direkt im Text, sobald man mit der Maus über einen Link fährt. Einzelne Wörter oder kurze Textabschnitte werden per Mausover aktiviert und blenden die Werbeanzeige ein. Die entsprechenden Link-Wörter können von dem Werbenden frei definiert werden. » weiterlesen… «

Where Am I?

You are currently browsing entries tagged with Google at Werbeideen.